5:1 – Leverkusen bleibt Vizekusen


Es gibt einfach Dinge, die ändern sich nie: So bleibt Leverkusen seit 22 Jahren in München sieglos und wird es voraussichtlich auch in den nächsten 22 Jahren nicht schaffen, aus der Allianz Arena drei Punkte zu entführen.

Genauso klar scheint zu sein, dass Leverkusen der ewige zweite bleibt. Bei einem Sieg in München, hätte man sich theoretisch noch Chancen auf die Meisterschaft gesichert. Statt fünf Punkte Rückstand sind es nun aber acht und man kann in Dortmund wohl schon die Sektkorken knallen lassen. Vizekusen als Verfolger? Da brennt nichts mehr an! Vor allem da unsere Roten jetzt schon vier Spieltage vor Saisonende auch rechnerisch keine Chance mehr auf den Titel haben! Wer Leverkusen als Verfolger hat, braucht keine Angst haben im Kampf um Titel und Erfolge😉

Und was für eine Schmach für uns, schon jetzt nicht mehr den Titel verteidigen zu können. An dieser Stelle schon mal herzlichen Glückwunsch an die Klopp-Jungs. Auch wenn ich kötzen könnte, wenn ich den Gnom Großkotz mit der Meisterschale rumhampeln sehe.

Für uns ist es jetzt wichtig in die CL zu kommen. Und dahin haben wir, dank dem Punktverlust von Hannover, einen wichtigen Schritt gemacht. Bei vier ausstehenden Spielen (Restprogramm: Frankfurt, Schalke, Pauli & Stuttgart) haben wir es selber in der Hand. Und bei sechs Punkten Rückstand auf Leverkusen, sollte man die Hoffnung  auf Platz zwei noch nicht begraben. Durchaus im Bereich des möglichen, dass Leverkusen ein wenig einbricht (Restprogramm: Hoffenheim, Köln, Hamburg & Freiburg) und wir doch noch im Endspurt vorbeiziehen!

Auf jeden Fall braucht man sich nicht wundern, wenn einem der Titel des ewigen Zweiten anhaftet, nach so einem Auftritt am Sonntag. Da ist man noch relativ gut dabei im Titelrennen und sollte wenistens versuchen den Druck auf Dortmund aufrecht zu erhalten, dann kommt aber so eine Leistung dabei raus. Was wollte Ballack noch mal? Er wollte „Bayern richtig wehtun“.

Große Sprüche klopfen hat im Vorfeld noch keinem geholfen Michael! War nichts und auch deine Leistung war gelinde gesagt ausbaufähig!

Von uns war das ein durchweg guter Auftritt. Es gab wohl doch die angesprochene „Zwangsjacke“ die erfolgreich abgestreift wurde. Waren die Auftritte zuletzt gegen Nürnberg, Freiburg und Gladbach ziemlich leidenschaftslos, so hat man nun eine Bayern-Mannschaft gesehen die gewollt hat!

Da war Feuer drin! Kampf, Einsatz und Leidenschaft konnte man bei jedem Spieler erkennen! Gut so!

Auf dem Feld war gar nicht mal so viel anders. Tymoshchuck wurde ins defensive Mittelfeld beordert und stellte dort Ballack kalt. Butt kehrte ins Tor zurück . Ansonsten war das eine Aufstellung, die auch van Gaal durchaus so aufs Feld geschickt hätte. Aber ob der Holländer jemals auf die Idee gekommen wäre, Tymo ins DM zu stellen? Genau dort gehört er nämlich hin und genau dort hat er seine Stärken. Das hat er am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Neben dem Einsatz der Spieler, war vor allem bemerkenswert, dass unsere Jungs taktisch ganz anders agiert haben. Man hat den Gegner kommen lassen und dann in den entscheidenden Situationen den Ball erobert. Der ewige Ballbesitz under van Gaal gehört der Vergangenheit an. Leverkusen war in dieser Statistik führend. Die Abwehr stand ziemlich sicher und dann wurde schnell nach vorne gespielt. Genau das muss auch in meinen Augen unser Spiel sein!

Vorne haben wir dann eine unglaubliche Effektivität gezeigt. Fünf Tore erzielt bei sechs Torschüssen. Das sind doch die alten Bayern! Hinten sicher stehen und vorne eiskalt im Abschluss.

Überragender Mann dabei Mario Gomez. Drei Torschüsse und drei Tore – vor den Augen von Bundes-Jogi. Besser geht es nicht, bleibt zu hoffen das er bald in der NM auch mal zur Startelf gehört! Bei dieser Statistik (32 Pflichtspieltore in 33 Partien in der Startelf) und der Führung in der Torschützenliste, sollte Löw einfach mal das Leistungsprinzip anwenden.

Aber momentan hat Klose die Nase vorn. Gestern wurde er als Zehner aufgeboten und hat seine Sache erstaunlich gut gemacht. Sehr agil, viel in Bewegung und mit einigen guten Aktionen.

In einer guten Bayern-Elf jemanden hervorzuheben, fällt mir nach so einem Spiel nicht leicht. Thomas Müller muss aber auf jeden Fall genannt werden. Was der auf rechts gespielt hat war einfach sensationell! Zwei Gegenspieler hat er verschlissen, dass sagt schon alles aus! Sein zweimaliges Nachsetzen beim 2:0 war einfach stark. Und auch die Übersicht beim 3:0 war klasse! 10 Tore und 11 Vorlagen in 30 Spielen – unglaublich der Junge!

Contento auf links hat mir auch ausgezeichnet gefallen, sehr viele gute Grätschen und nach vorne ebenfalls Stark. Van Buyten und Gustavo haben als Innenverteidiger ebenfalls (fast) alles rausgefischt. Vor allem bei Gustavo kann man nicht nachvollziehen, warum van Gaal ihm eine schlechte Spieleröffnung attestiert hat. Man muss sich nur mal seine genialen Pässe nach vorne anschauen. Er ist unsere Zukunft, aber im defensiven Mittelfeld!

Deswegen hoffe ich auch, dass an den Gerüchten um Vidal nichts dran ist. Der hat aber gestern immerhin schon alles dafür getan, um uns in die CL zu helfen😉 Vielleicht ist ja was dran…

Bei allem Lob muss man aber auch sehen, dass Leverkusen ein ganz ganz schwacher Gegner war. Da war ja null Gegenwehr vorhanden. Die zweite Halbzeit hätten wir uns auch sparen können. Selbst als unsere Roten um drei Gänge zurückgeschaltet hatten, kam von der Heynckes-Elf null (sieht man vom Ehrentreffer ab). Das war einfach nur schwach…

Noch ein paar Worte zu unserer tollen „Gegengerade“: Das hat doch alles ehr künstlich gewirkt mit den ganzen Plakaten. Die waren auch sehr professionell gemacht. Das bestärkt die Vermutung von mir, dass das ganze eine vom Verein finanzierte Aktion war. Einfach armseelig von unserem tollen Klub. Die Südkurve wurde derweil mundtot gemacht mit vielen Verboten. Schade. Man wünscht sich doch so sehr einen guten Support für die Mannschaft, tut aber derweil alles um das möglichst effektiv zu verhindern. Von der Gegengerade ist nicht viel zu erwarten, wie sie am Sonntag eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Die SK konnte dafür mit einem sehr kreativen Spruchband punkten: > siehe hier

Zum Abschluss noch die besten Wünsche an die Mutter von Andries Jonker. Die arme Frau hat wohl einen Herzsstillstand gehabt, unser Chef-Coach ist verständlicherweise nach dem Spiel sofort nach Holland gereist! Gute Besserung und alles alles Gute an dieser Stelle.

Am nächsten Samstag geht es gegen Frankfurt. Die Eintracht ist in der Krise, wir brauchen die drei Punkte dringend. Unsere Mannschaft scheint wieder voll auf der Höhe zu sein!

Weiter, immer weiter! Auf gehts ihr Roten!

Dieser Beitrag wurde unter News, Südkurve, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 5:1 – Leverkusen bleibt Vizekusen

  1. Pingback: FCB, 1860 und Haching im „BLOGlichtgewitter“ (16) « BLOGpunkt Sport

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s