Van Gaal wird beurlaubt – Wann folgt der Vorstand und Hoeneß?


Louis van Gaal ist mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das gab unser geliebter FC Bayern am Sonntag in einer Presse-Erklärung bekannt. Mit ihm gehen müssen auch seine Assistenten Frans Hoek (Torwart-Trainer), Jos van Dijk (Trainingsphysiologe) und Max Reckers (Video-Analyst).

Das war für mich schon ein echter Hammer. Nach der beschlossenen Trennung zum Saisonende, hätte ich ganz ehrlich nicht damit gerechnet, dass unsere Bosse davor noch mal durchgreifen.

Eher weniger überraschend, da naheliegend und einfach zu logisch, ist die Wahl auf die Übergangslösung bis zum Sommer: Andries Jonker wird die Mannschaft zusammen mit Hermann Gerland (Co-Trainer), Walter Junghans (Torwart-Trainer) und Marcel Bout betreuen.

Wer soll auch sonst in der Kürze der Zeit übernehmen? Welcher Trainer will sich das antuen? Und vor allem, was könnte ein Mann von außen in so kurzer Zeit ändern? Wenig bis gar nichts. Jonker kennt das Umfeld und weiss wo er anpacken muss. Änderungen im Spielsystem sind sowieso nicht zu erwarten, da wir auf der einen Seite einfach keine Zeit dafür haben und auf der anderen Seite Jonker genau die selbe Philosophie wie van Gaal pflegt. Beide haben auch schon in den Jahren zuvor bei Barcelona zusammen gearbeitet.

Aber was in verschiedenen Presse-Berichten rauszulesen ist: Jonker scheint im Gegensatz zu van Gaal, ein wesentlich umgänglicher Mensch zu sein und viel freundlicher und offener. Vielleicht löst er ja die Blockade in der Mannschaft! Dazu noch der Tiger Hermann Gerland – mal schauen ob uns diese Kombination vor einem Jahr Europa League bewahren kann.

Das gehandelt werden musste, darin sind wir uns hoffentlich alle einig, war unumgänglich. Das 1:1 in Nürnberg war erneut ein Offenbarungseid. Was wir da Offensiv gezeigt haben, war schlicht und ergreifend nicht FC Bayern würdig. Nach dem frühen 1:0 haben wir wenig bis gar nichts mehr zustande gebracht vor dem Tor des FCN. Wir können uns sogar glücklich schätzen, dass die Nürnberg so lange nicht die Initiative ergriffen haben, bei unserer Abwehr wäre auch eine Niederlage drin gewesen. Es war schlicht und ergreifen erneut einfach schlecht was wir gezeigt haben. Ideenloses Ball hin und her geschiebe, ohne Ideen, ohne Kreativität und ohne Spielwitz. Dazu dann eine schwache Abwehr und ein verunsicherter Torwart.

Man darf sich auch nicht vom starken ersten Jahr blenden lassen. Ohne Frage, dass war überragend. Aber schon damals wurden unsere Defensivschwächen durch einen überragenden Arjen Robben und ganz viel Glück überdeckt. Diese Saison hatten wir den überragenden Robben nicht, dazu wurde in der Abwehr nichts getan und van Gaal hat Stur an seiner Linie festgehalten mit den vielen Jugendspielern und dem kleinen Kader. Die Fehler haben sich gehäuft und er nicht daraus gelernt. Es war am Ende nur noch eine Frage der Zeit bis es zuende geht.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Louis van Gaal aber für eine überragende Saison bedanken! DANKE LOUIS! Wir hatten alle viel Spaß mit der Mannschaft und dir als „Feierbiest“. Spiele wie die gegen Manchester (Robbens 2:3 oder Olic in der Nachspielzeit) und Lyon (Choreografie bei der es mir noch heute kalt den Rücken runter läuft) werden unvergessen bleiben!

Die Frag ist, ob die Entlassung nicht zuspät kommt. Fünf Spieltage sind noch Zeit, nächste Woche geht es gegen Leverkusen. Ein Sieg gegen die Werkself in unserem momentanen Zustand – utopisch! Es sei den die Blockade bei den Spielern war wirklich so groß und die Mannschaft spielt wie befreit auf nach der Beurlaubung des Generals.

Warum wurde nicht schon im März gehandelt? Warum hat man sich damals entschlossen, dass ganze Theater noch bis Saisonende durchzuziehen? Damals aus Mangel an Alternativen oder im Glauben, van Gaal würde die Wende noch schaffen?

Das Kapitel van Gaal ist abgeschlossen. Und jetzt greif ich mal indirekt den Vorstand an: WANN WERDEN BEI EUCH DIE KONSEQUENZEN GEZOGEN?

Mal wieder haben wir einen Trainer unwürdig entlassen. Magath, Klinsmann, Hitzfeld (beim zweiten mal) und jetzt van Gaal. Ist das „FC Bayern like“ Herr Rummenigge?

Mal wieder wird stil und respektlos nachgetreten. Was Hoeneß schon wieder vom Stapel gelassen hat find ich unglaublich. Vor allem die Aussage zum Torwartwechsel ist unter aller Sau. Man kann ja zu Kraft stehen wie man will und pro oder contra Neuer sein. Aber den eigenen Torwart so an den Pranger zu stellen und ihn öffentlich so zu demütigen gehört sich nicht und ist schlechter Stil. Herr Hoeneß ich sag dazu nur eins: „Das ist nicht Bayern München, das ist nicht mein Bayern München.“

Nerlinger hat die Fan-Aktionen gegen die blauen Penner als „eine Schande für den FC Bayern“ bezeichnet. Genau so bezeichne ich unsere Außendarstellung und unsere Vereinsführung.

Seit Jahren wird konzeptlos eingekauft und verkauft. Es werden Trainer geholt und entlassen und gleichzeitig blind vom CL-Titel geträumt. Überhaupt diese Aussage, sich für die CL qualifizieren zu wollen weil das Finale 2012 in München stattfindet, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Selbst wenn wir uns für die CL qualifizieren. Sehe ich momentan keine Mannschaft, die auch nur im entferntesten das Zeug dazu hat die CL zu gewinnen. Selbst wenn man jetzt noch zig Millionen raushaut: Ein CL Erfolg ist nicht planbar. Man muss sich nur den FC Chelsea anschauen – seit Jahren haut der Russe die Millionen raus und seinem großen Ziel, dem CL Titel, ist er noch nicht näher gekommen.

Unser Vorstand hat kein Konzept und keine Strategie. Es ist einfach alles so planlos. Nach dem Klinsmann Fiasko hat man gedacht, wir haben aus unseren Fehlern gelernt. Eine Mannschaft muss JEDES Jahr punktuell sinnvoll verstärkt werden. Wir dagegen hauen in regelmäßigen Abständen das Geld raus und sparen dann am falschen Eck in den darauffolgenden Spielzeiten. Dieses Verhalten muss aufhören.

Dazu braucht es aber einen neuen Vorstand und einen neuen Präsidenten. Ja ich greife hier offen Uli Hoeneß an. Mal schauen wie viel Rüffel ich mir dafür einfangen darf.

Eins vorneweg: Ein Uli Hoeneß hat großartiges für den Verein geleistet. Ohne ihn wären wir niemals dort wo wir jetzt stehen. Aber als Präsident schadet er dem Verein momentan mehr als das er hilft! Den FC Bayern gab es vor Uli Hoeneß und wird es nach ihm auch immer noch geben.

Kommen wir zum Thema:

Was hat Hoeneß überhaupt auf der Pressekonferenz zur Entlassung von van Gaal verloren? Er ist der Präsident und hat eigentlich nichts mit dem Tagesgeschäft zu tun. Oder ist Franz Beckenbauer während seiner Amtszeit, auch nur einmal auf einer Pressekonferenz aufgetaucht, als ein Trainer entlassen wurde? Schon allein diese Tatsache zeigt, dass er einfach noch zu viel Macht im Verein hat.

Wie soll es in der derzeitigen Konstellation jemals noch eine fruchtbare Zusammenarbeit im Vorstand geben? Schon bei Klinsmann wurde Karl-Heinz Rummenigge übergangen und faktisch entmachtet. Nach dem der Vertrag mit van Gaal verlängert wurde, schien es so das sich Rummenigge als neuer starke Mann im Verein positionieren kann. Damals wurde gegen den Wille von Hoeneß gehandelt. Und jetzt schießt Hoeneß den Mann ab, der vom Vorstand die ganze Saison gedeckt wurde. Mit Heynckes kommt zudem ein Hoeneß-Freund.

Bedeutet für uns ganz einfach: Die Macht für Hoeneß wird noch größer und sein Einfluss noch Stärker. Rummenigge wird kaum noch etwas zu sagen haben und Nerlinger ist sowieso überflüssig. Überhaupt Nerlinger: Er spielt einfach keine Rolle.

Nerlinger hat nichts zu sagen und ist überflüssig. Jetzt sowieso da Hoeneß mächtiger den eh und je ist. Wie sollen wir jemals nach vorne kommen, wenn immer nach dem gleichen Muster gehandelt wird und immer die gleichen Leute das Sagen haben?

Intern dürfte das Klima extrem vergiftet sein. Es muss ein Schnitt her mit neuen Leuten und neuen Ideen. Neuer Wind muss rein. Ex-Spieler wie Kahn, Effenberg und Scholl stehen bereit. Know-How von außen muss geholt werden – einen Mann mit Konzept wie Sammer könnte ich mir durchaus vorstellen!

Wenn sich beim FC Bayern insgesamt nicht etwas tut, haben wir in ein paar Jahren wieder das gleiche Problem. Es läuft immer nach dem gleichen Schema ab:

Es wird groß eingekauft, wir haben Erfolg, alles ist super und toll. Dann wird sich auf dem Erfolg ausgeruht und die Mannschaft nicht weiter verstärkt. Die Ergebnisse stimmen nicht mehr und dann bleibt der Erfolg aus. Am Ende wird der Trainer entlassen und der Kreislauf beginnt von neuem.

ES REICHT! Was wir abziehen ist nicht FC Bayern würdig. Wir sind eine Lachnummer geworden – auf und nebem dem Platz. Man muss sich nur mal durch die Fan-Foren unserer Gegner lesen. Es wird Zeit die Konsequenzen zu ziehen!

Dieser Beitrag wurde unter News, Team, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Van Gaal wird beurlaubt – Wann folgt der Vorstand und Hoeneß?

  1. Stadtneurotiker schreibt:

    Welche Referenzen haben denn Scholl und Effenberg vorzweisen, außer sie verdiente Ex-Spieler sind?

  2. bayern-fansite schreibt:

    Was hatte ein Uli Hoeneß vorzuweisen, als er bei uns angefangen hat?!
    Klar, die Zeiten haben sich geändert und heute ist der FCB ein kleines mittelständisches Unternehmen. Da gehört sicher mehr dazu als zu der Zeit als Hoeneß angefangen hat. Aber was hat ein Christian Nerlinger vorzuweisen? Er hat auch nur ein BWL Studium, wenn das schon reicht um bei uns anzufangen….

    Man muss die richtige Mischung finden. Mit Andreas Jung und Karl Hopfner haben wir meiner Meinung nach zwei sehr gute Fachmänner für den wirtschaftlichen Bereich. Wenn dann noch einer dazu kommt, der den Verein kennt und weiss wo er anpacken muss, dann würde das sich meiner Meinung nach gut ergänzen.

  3. Stadtneurotiker schreibt:

    Mit Nerlinger stimme ich Dir zu. Deswegen auch meine Frage, was Scholl und Effenberg befähigt.
    Beide haben sich für die meinungsstarke Karriere des Fernsehexperten entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s