Tabuwort des Monats: Meisterschaft


„Es sind noch viele Spiele. Das ist unsere Hoffnung. Unser Ziel ist immer noch die Meisterschaft – auch wenn es schwer wird.“

Dieses Zitat stammt von Louis van Gaal kurz nach dem 1:1-Unentschieden in Leverkusen. Ich hoffe doch schwer, er meint das nicht wirklich Ernst und sieht unsere aktuelle Situation etwas realistischer.

Wir haben es schon wieder versäumt einen wichtigen Dreier einzufahren und den Abstand zur Spitze wenigstens nicht größer werden zu lassen. Jetzt sind es 14 – vierzehn – Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Dortmund! Wenn jemand an der Säbener Straße jetzt wirklich noch das Wort „Meisterschaft“ in den Mund nimmt, muss er in einer Traumwelt leben. Das ist zum aktuellen Zeitpunkt schlichtweg Schwachsinn und unrealistisch.

Bei sieben Punkten Rückstand auf Platz zwei (fünf auf Platz drei) geht es jetzt knallhart um die CL-Qualifikation. Der Meisterschaftszug ist endgültig abgefahren. Dortmund müsste fünf Spiele verlieren damit wir an ihnen vorbeiziehen könnten. Aber wo steht geschrieben, dass wir alle unsere Spiele gewinnen? Unser Restprogramm mit Frankfurt (heim), Schalke (auswärts), St. Pauli (heim) und Stuttgart (auswärts) ist happig. Bis auf Schalke könnte man meinen alles schlagbar, aber das haben wir auch schon von Gladbach, Köln und Kaiserslautern gedacht…

Es geht knallhart um die CL und die Saison noch einigermaßen zu retten. Ansonsten dürfen wir ein Jahr wieder gegen Barfuss Jerusalem oder Vorwärts Haifa im „Verlierer-Cup“ spielen.

Oder sehe ich da zu schwarz? Wenn ich mir unseren Auftritt gegen Leverkusen ansehe, denke ich nicht. Wir haben vielleicht eine handvoll guter Chancen in den gesamten 90 Minuten kreiert, offensiv war das in Halbzeit eins noch ganz ok. In Halbzeit zwei aber schlichtweg Arbeitsverweigerung und eine Frechheit. Das war Standfußball vom feinsten ohne Bewegung. Auch mit Ribery wurde es nicht besser. Was soll mich zum Glauben bringen, dass sich das in naher Zukunft ändert? Robben? Bei unserem Holländer ist noch nicht mal klar, wann er jemals wieder zurückkehrt und ob er wieder an sein altes Leistungsniveau herankommt.

Und unsere größte Baustelle die Abwehr: Was soll ich dazu noch sagen. Wenn man einen Baumstamm anstellt von van Buyten aufstellt, dann würde der noch besser verteidigen. Van Buyten ist in etwa so beweglich wie eine Dampfwalze. Ich kann sein gestümper nicht mehr sehen und möchte ihn nicht mehr in der Mannschaft sehen. Schon seit Wochen ist er ein ständiger Unsicherheitsfaktor. Seine STÄNDIGEN Fehlpässe im Spiel nach vorne bringen mich noch zur Weißglut. Hau den Ball einfach nach vorne, wenn du keinen Pass über drei Meter hinbekommst Junge!

Ich freu mich schon auf den Moment wenn Badstuber zurückkehrt und van Gaal den Belgier (hoffentlich) aus der Mannschaft nimmt. Es ist einfach eine Zumutung van Buyten spielen zu sehen. Breno war am Samstag weißgott nicht fehlerlos, aber trotz seiner langen Verletzungspause um einiges sicherer, zweikampfstärker und spritziger. Abwarten, aber viel schlechter als van Buyten oder Demichelis kann er es nicht machen. Das gleiche gilt für Badstuber. Deswegen hoffe ich das die beiden bald unsere IV bilden werden. Die Begründung von van Buyten, warum die Abwehr momentan so schlecht aussieht, ist aberwitzig: > siehe hier. Nein Daniel, es liegt nicht an den Automatismen oder fehlender Eingespieltheit, es liegt an dir zum größten Teil!

Auf den Außenverteidigerpositionen sind wir gerade auch ziemlich anfällig. Pranjic macht das ganz ordentlich, kann aber keine Dauerlösung sein. Beim 1:1 mache ich ihm keinen Vorwurf, dass Ding geht ganz klar auf die Kappe von van Buyten der das ganze mit einem katastrophalen Fehlpass eingeleitet hat. Überhaupt, so viele Fehlpässe sieht man ganz selten beim FC Bayern. Grausam. Durch die Reihe durch, da kann fast keinen Spieler rausnehmen.

Über Lahm lass ich mich gar nicht mehr aus, was der abliefert ist einfach nur schwach und ganz weit weg von seinen hohen Ansprüchen.

Einzig Schweinsteiger und Gomez ragen aus dem Haufen heraus. Für Gomez freut es mich besonders, dem Jungen gönne ich es so wie keinem anderen nach der vielen Kritik.

Wie auch immer, unsere Transferpolitik aus dem Sommer holt uns ein. Wir werden einfach dafür bestraft, dass wir die Mannschaft nicht sinnvoll ergänzt/verstärkt haben. Ob man dieses mal aus den Fehlern lernt, ich bezweifel es….

Mal schaun wie es in den nächsten Wochen weiter geht. Es gilt so viele Punkte wie möglich zu sammeln bis zur Winterpause. Und in der Champions League können wir uns vielleicht etwas Selbstvertrauen holen. Wenigstens dort stehen wir ordentlich da…

Dieser Beitrag wurde unter News, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Tabuwort des Monats: Meisterschaft

  1. Michael schreibt:

    Absolut richtig was du schreibst, die Meisterschaft ist leider abgefahren…..

    Das Ziel muss jetz Platz 2 sein oder wenn’s sein muss würde ich auch Platz 3 nehmen, Hauptsache CL spielen und nicht den Verlierer Cup…

    Und ich hab’s ja leider im Sommer als feststand das keine Transfers getätigt werden schon immer bei uns im Fanclub und in meinem Freundeskreis gesagt das wir dadurch auf die Schnauze fallen werden (vorallem wegen der Abwehr), aber die meisten haben ja da schon vom Triple 2010/11 geträumt…..

  2. bayern-fansite schreibt:

    Ja es war leider abzusehen: Ich glaub fast jeder war der Meinung das konnte so nicht hinhauen. Nur van Gaal hat da andere Ansichten…

    Wir haben schon so oft diesen Fehler gemacht, auf dem Transfermarkt zu zurückhaltend agiert zu haben. Warum wir nie daraus lernen, ich weiss es nicht…

  3. zechbauer schreibt:

    „Breno war am Samstag weißgott nicht fehlerlos, aber trotz seiner langen Verletzungspause um einiges sicherer, zweikampfstärker und spritziger“ – nicht Dein ernst, oder? Breno? Unser Breno? Na da haben die Bayern-Fans im Stadion anscheinend einen Geist gesehen, der wie Breno aussah und das Spiel verlangsamte, Kerzen-Kopfbälle in den Himmel stieß (die meist beim Gegner landeten), unfähig war Bälle zum Mitspieler zu spielen, die personifizierte Unsicherheit darstellte und jeden Zweifel ausräumte, dass dieses „Talent“ beim FCB niemals zünden wird. Unsagbar, was der Mann gespielt hat.

  4. David schreibt:

    Ich glaube Franz Beckenbauer hat nach dem Spiel alles gesagt was man sagen muss.
    Manchmal nervt er mit seinen Aussagen, aber diesmal hat er den Nagel auf den Kopf getroffen.
    Unvorstellbar dass manche tatsächlich noch von der Meisterschaft reden………………
    Kann ich nur den Kopf schütteln.
    Ich hoffe und bete dass LvG und der Vorstand zur Vernunft kommen und im Winter nachbessern……………………………………………..
    Mir blutet das Herz wenn ich an die Szene von Van Buyten denke die zu dem Elfer geführt hat………………………:-(

  5. bayern-fansite schreibt:

    @Zechbauer
    also ich bin der Meinung das Breno lange nicht so schlecht war wie dargestellt. Vielleicht setzten wir auch unterschiedliche Maßstäbe an. Aber was erwartest du von einem Spieler, der gerade erst seinen Kreuzbandriss auskuriert hat und schon in der Startelf steht? Ich denke man hat durchaus sein Potenzial gesehen, besser als van Buyten war er in jedem Fall. Und das so ein junger Mann, einen sicheren Partner in der IV braucht ist auch klar.

    Was die Fehlpässe angeht: Da war die ganze Mannschaft groß dabei, über Lahm, Pranjic, Schweinsteiger, Ottl und Tymo bis zu Müller und gomez.

  6. Michael schreibt:

    Wieder eine Souveräne Abwehrleistung gegen die Römer…..

    Der arme Thomas Kraft hinter so einer beschissenen IV zu spielen und dann noch so gut zu spielen ist mehr als Eindrucksvoll, wie die ihm teilweise Rückpässe zugespielt haben ich an seiner Stelle hät die Erwürgt….

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s