Erfolgreicher CL-Auftakt gegen Rom


Unser FC Bayern ist erfolgreich in die CL-Saison gestartet. Am Mittwoch wurde der AS Rom mit 2:0 besiegt. Und wenn man sich das Spiel anschaut, wird man feststellen, dass das gestern ein Unterschied wie Tag und Nacht war, was die Leistung unserer Roten in Halbzeit eins und zwei betrifft.

In der ersten Hälfte unkonzentriert, unkreativ und pomadig. Keine Laufbereitschaft vorhanden und keine zündenden Ideen nach vorne. So gab es auch keine nennenswerten Chancen, der FCB wusste lediglich durch ungefährliche Flachschüsse auf sich aufmerksam zu machen. Vom AS Rom kam, abgesehen von einem Flachschuss in der 10. Minute von Cassetti (nach dem er Lahm ganz alt aussehen lassen hat) GAR NICHTS!

Somit hat es mich verwundert, dass wir zur Halbzeit nicht 90% Ballbesitzt hatten sondern „nur“ 67%!

Zur Halbzeit dann leider ein gewohntes Bild in München – Pfiffe im weiten Rund der Arena! Solche Vollidioten gehen mir auf den Sack, lieber die Mannschaft anfeuern anstatt auspfeifen. An dieser Stelle kann ich nur Louis van Gaal zitieren: „Die Zuschauer müssen verstehen, dass wir Zeit brauchen, um so einen Gegner kaputt zu spielen.“

Was erwarten die Erfolgsfans im Stadion, wenn sich der Gegner mit zehn Mann hinten reinstellt? Nach der Halbzeitpause haben wir jedenfalls einen ganz anderen FC Bayern gesehen. Mit dem Positionwechsel von Altintop und Müller kam mehr Wind ins Spiel. Auf einmal sah das richtig nach schönem Fußball auf. Rom wurde zum Teil in der eigenen Hälfe eingeschnürt und konnte sich nicht mehr befreien. Viele Chancen wurden herausgespielt, die größte war wohl die von Thomas Müller in der 56. Minute als er freistehend scheiterte.

Mit der Einwechslung von Klose und der Systemumstellung auf zwei Stürmer war dann endgültig der Bann gebrochen. Müller erzielte in der 79. Minute per Außenrist (Marke Tor des Monats)  vom rechten Strafraumeck die hochverdiente Führung.

Anschließend kurze Schrecksekunde, als Butt gegen den durchgebrochenen Borriello mit einer super Parade den Ausgleich verhindern kann. Danach machte Klose alles klar!

Verdienter Sieg der einige wichtige Erkentnisse gebracht hat. Klar, Rom kann in dieser Form kein Maßstab sein. Aber es ist schön zu sehen, dass wir auch ohne Robbery die spielerischen Mittel haben, eine tiefstehende Mannschaft zu knacken! Wir müssen mit Geduld spielen und dann vorne eiskalt unsere Chancen machen! Was dann passiert wenn die beiden wieder mit an Bord sind…

Die Tore gemacht haben Thomas Müller und Miroslav Klose. Es ist schon beeindruckend, wie van Gaal im Bezug auf Müller schon wieder alles richtig gemacht hat. Jeder „Experte“ und Fan hätte ihm eine Pause gegeben und er lässt ihn halt weiter auflaufen und wird darin auch bestätigt. Und auch Klose dürfte erstmal seinen Stammplatz sicher haben.

So wie er nach seiner Einwechslung gespielt hat, möchte ich ihn immer sehen. Es geht doch Miro! Oder lags daran das Bundes-Jogi auf der Tribüne saß?😉

Enttäuscht bin ich ein wenig von Hamit Altintop, hätte mir von ihm viel mehr erwartet. Das war einfach zu wenig um sich für weitere Einsätze zu empfehlen. Kroos hat dagegen ein gutes Spiel gemacht und bestätigt, dass es fahrlässig ist ihn auf der Bank sitzen zu lassen.

Über unsere Abwehrreihe kann man fast nichts sagen da kaum gefordert. Contento macht mir dort aber einen sehr souveränen Eindruck – gefällt mir bisher ausgesprochen gut was er zeigt.

Zum Schluss noch ein Wort zu Hans-Jörg Butt: Super Spiel einmal mehr. Hat sich zu einem riesen Rückhalt entwickelt. Spielt sehr souverän und ist immer da wenn er gebraucht wird. Klasse der Mann! Bin sehr zufrieden mit ihm ihm Tor!

Ach ja liebe Italiener, nächstes mal probieren wir es mit Klettverschluss-Fußballschuhen. Ist ja ne Katastrophe, die waren ja nur am Schnürsenkel binden…

Dieser Beitrag wurde unter News, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Erfolgreicher CL-Auftakt gegen Rom

  1. T0bstar schreibt:

    Ich fand die Pfiffe der Fans auch vollkommen unnötig, vor allem weil die Bayern schon in der ersten Halbzeit besser gespielt haben als gegen Werder, vor allem in der Defensive. Aber wahrscheinlich haben die Fans auch ihren Unmut über die lange und verspätete Anreise Luft gemacht – es scheint ja in ziemlichen Verkehrschaos in München geherrscht zu haben…
    Taktisch fand ich vor allem den Seitenwechsel Altintop/Müller gelungen, weil er Müller von der Doppeldeckung durch de Rossi befreien konnte. In meinem Blog habe ich einen Spielbericht zu dem Spiel geschrieben, in dem ich auf diesen Punkt näher eingehe.
    Gruß, T0bstar
    http://taktikguru.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s