Pünktlich zum Geburtstag wieder Tabellenführer


Freunde der Sonne, ich bin sehr zufrieden und glücklich. Unser FC Bayern ist – nach gefühlten 10 Jahren – nach Abschluss eines Spieltags mal wieder Tabellenführer. Besser konnte es nicht laufen.

Am Samstag der 110. Geburtstag unseres FC Bayern und gleichzeitig strauchelt Leverkusen in Köln (0:0) und liefert uns die perfekte Vorlage. Und wir haben diese eiskalt und in Manier einer Spitzenmannschaft genutzt.


Bild © haico76 flickr.com

17 Bundesligaspiele in Folge sind wir jetzt ungeschlagen, wir haben die Tabellenführung endlich wieder inne und im fünften Bundesliga-Heimspiel in der Allianz Arena haben wir endlich zum ersten Mal gegen den HSV gewonnen und diese dämliche Serie unseres „Angstgegners“ beendet. Nach 57. Spieltagen, 21 Monaten oder 652 Kalendertagen haben wir endlich wieder den Platz an der Sonne. Bayern-Herz was willst du mehr?

Ich denke mal jeder Fan ist heute zufrieden mit diesem Spieltag. Um zum Spiel zu kommen: Klar war das nicht das gelbe vom Ei. Aber das einzige was heute gezählt hat war der Sieg – und den haben wir uns geholt.

Die Highlights im Video:
> siehe hier

Van Gaal konnte in diesem Spiel bis auf Daniel van Buyten (Wadenverletzung) seine Stammelf aufbieten. So rückte Badstuber wieder in die Innenverteidigung und Contento durfte von Anfang an ran. Somit waren auch Rib und Rob wieder mit von der Partie. Leidtragender Ivica Olic – er musste auf der Bank Platz nehmen.

Die Partie begann zäh in der Anfangsphase. Beide Teams tasteten sich langsam ab. Nach den ersten zehn Minuten entwickelte sich dann langsam ein tolles Spiel. Nach einem klasse Pass von Schweinsteiger lupfte Müller (13.) den Ball zuweit über das Tor. Gleich darauf scheiterte Ribery mit seinem schwächeren linken Fuß an Rost.  Das Spiel nahm Fahrt auf. Jedoch stand die Bayern-Defensive ganz solide. Und so sorgte Trochowski (18.) mit einem Weitschuss für erste Gefahr für das Bayern-Tor. Man hat der Junge eine Schusstechnik aus dem Stand. Respekt! Davor aber gefährlicher Ballverlust von Contento. Und natürlich Weltklasse gehalten von Butt.

In der Folgezeit waren Torchancen aber weiter Mangelware. Die Bayern klar das bessere Team und spielten ganz gefällt. Aber der letzte Zug zum Tor fehlte. Der HSV konnte im Gegenzug immer mal wieder kleine Entlastungsangriffe starten (22./32.). Butt aber immer ohne Probleme.

Nach einem auf den langen Pfosten gezirkelten Freistoß traf Müller nur das Außennetz und verpasste so die verdiente Führung (36.).

In unserer Hälfte dann Contento mit ein wenig Pech, als er beim Versuch zu klären sich selber an der Hand anschießt und der Ball bei Petric landet. Der vergibt aber aus guter Position mit seinem schwächeren Fuß (45.) Durchatmen – hätte die Gästeführung sein können.

Nach dem Seitenwechsel die Partie nicht mehr so gut wie in Hälfte eins. Und schon dort hatte sie zum Teil ein dürftiges Niveau. Viele Abspielfehler auf beiden Seiten. Klare Torchancen wurden lange nicht herausgespielt.

In der 65. Minute die erste nennenswerte durch Ribery nach gelungener Kombination mit Contento und Müller. In der 75. dann erneut Großchancen durch Müller. Ze Roberto behindert ihn im Strafraum aber ganz clever beim Abschluss und so kann Hesl den daraus resultierenden harmlosen Schuss locker auffangen.

Langsam bin ich ein wenig nervös geworden – wann gehen wir endlich in Führung? Und da passierte es dann! Ribery mit einer feinen Einzelaktion, lässt Demel aussteigen und trifft mit einem tollen Schuss zum 1:0 (78.).

Jetzt sind wir Tabellenführer! Aber der HSV kam noch einmal gefährlich auf. Torun (83.) setzte seinen Kopfball gefährlich auf die Latte. Tief durchatmen!

Das war es dann aber! Die Allianz Arena erreichte beim Apfiff wohl die Lautstärke eines Düsenjets beim Start so groß war die Erleichterung über den Sieg! Die Vorlage vom Leverkusen verwandelt und endlich wieder an der Spitze!

Jetzt kann gefeiert werden! Wir stehen wieder dort wo wir hingehören – auf Platz eins!

Die Choreo der SK im Video:

Es war kein gutes Spiel. Aber genau so muss ein Spiel gewonnen werden. So wird man Tabellenführer – so gewinnt man Meisterschaften – so holt man Titel!

Noch ein paar abschließende Gedanken zu einigen unserer Spieler.

Sehr gut gefallen hat mir einmal mehr Holger Badstuber in der IV. War mit 80 Prozent gewonnener Zweikämpfe auch bester Akteuer auf dem Platz. Als linker Verteidiger spielt er solide. Aber in der Innenverteidigung ist er noch wertvoller. Dort gehört er in Zukunft auch hin.

Wo wir schon beim linken Verteidiger sind. Diego Contento hat ein ordentliches Spiel gemacht. Hat mir gut gefallen. Nach vorne traut er sich immer mehr zu und hinten ganz ordentlich. Man darf seine dicken Fehler aber auch nicht unter den Tisch kehren, die zu den Torchancen von Trochowski, Petric und Torun geführt haben. Kann ins Auge gehen. Aber er wird weiter lernen und ist noch jung.

Ansonsten ein Sonderlob an unser zentrales Mittelfeld mit Schweinsteiger und van Bommel. Klasse wie die wieder die Bälle abgefangen haben. Vor allem van Bommel hat mir wieder sehr gut als Abfangjäger gefallen. Auf den Außenpositionen muss ich aber Kritik an Robben und Ribery üben. Beide sind mir für meinen Geschmack ein Tick zu ballverliebt. Sie verzetteln sich oft in 1:1-Situationen und verlieren den Ball, statt den besser postierten Mitspieler anzuspielen. Aber natürlich stehen beide auch für eine hohe Qualität. Ribery hat das eindrucksvoll gezeigt als er mit seiner Einzelaktion das wichtige Tor gemacht hat.

Damit ab in den Sturm: Dort hat Müller für meine Begriffe ein gutes Spiel gemacht. Immer in Bewegung und anspielbar. Allerdings mit viel Pech im Abschluss und einigen Ungenauigkeiten im Passspiel. Genau das Gegenteil gilt für Gomez. Ganz schwaches Spiel von ihm. Hatte gegen die HSV-Verteidigung allerdings auch einen schweren Stand. Allerdings weise ich schon seit einer ganzen Weile auf seinen Abwärtstrend hin. Vielleicht sollte ihm van Gaal eine Denkpause geben.

Zum Schluss noch mein obligatorischer Ärger über unsere schlechten Standardsituationen. Ecken und Freistöße schlecht wie immer. Wann wird das endlich mal besser und gefährlicher?

Jetzt bleibt nur zu hoffen, das wir es am nächsten Samstag besser machen als Leverkusen – unser nächster Gegner ist nämlich der 1. FC Köln. Und wie man sich zu einem torlosen Remis mauert haben die Geißböcke eindrucksvoll gegen Leverkusen gezeigt. Aber ich bin zuversichtlich das wir auch diese Aufgabe lösen.

Und wie heißt es nicht so schön: Wenn der FC Bayern einmal die Tabellenführung hat, gibt er sie nicht mehr her.

Dieser Beitrag wurde unter News, Südkurve, Videos, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s