Sprachlos nach Machtdemonstration


Im Spielbericht vom 3:2-Sieg in Bremen hatte ich den Fischköpfen schon Chancenlosigkeit attestiert. Was soll ich dann jetzt schreiben? Da fehlen mir die Worte.

Allein die Statistik nach dem Spiel spricht Bände – 31:6 Torschüsse, 26:2 Flanken, 9:1 Ecken und 72:28 Prozent Ballbesitz.

Mainz schien die Ankündigung von ihrem Trainer Thomas Tuchel („Wir können ja vielleicht den Mannschaftsbus vor unserem Tor parken.“) wahr machen zu wollen. Gut der Bus stand dann nicht im Strafraum, aber meistens trafen die Bayern-Spieler auf einen massiven Abwehrriegel von acht bis neun 05ern die um ihr Tor ein Bollwerk errichten wollten.

> Die Highlights im Video (dailymotion.com)

Die Betonung liegt auf „wollten“, denn genutzt hat es nichts. Der FC Bayern kam vor allem über Arjen Robben immer wieder gefährlich in den Strafraum und dominiert den Karnevalsverein fast nach belieben. Mainz einfach Chancenlos. Ich muss lange überlegen wann ich zuletzt eine Bayern-Mannschaft so dominiant, schön und gleichzeitig souverän spielen sehen hab.

Es ist einfach beeindruckend was unsere Jungs auf dem Platz abliefern. Und ich frag mich echt wie die Statistiker auf sechs Torschüsse bei Mainz kommen. Beim besten Willen, mir fällt keine einzige gute Chance ein.

Ganz im Gegenteil bei unserem FCB. Es ist schon fast unglaublich wie viele Chancen wir hatten – und wie wenig Tore wir gemacht haben.  Mit ein bisschen mehr Konsequenz wäre das ein ganz bitterer Nachmittag für Mainz geworden der in einem richtigen Debakel geendet hätte. So sind die Mainzer doch noch einigermaßen gut mit dem 3:0 bedient.

Damit wären wir auch bei meinem Kritikpunkt nach diesem Spiel. Es gibt wirklich kaum etwas zu kritisieren, aber die schlechte Chancenvewertung raubt mir noch die letzten Nerven. Vor dem gegnerischen Tor müssen wir einfach cooler Auftreten und die Bälle eiskalt reinhauen.Gegen eine Spitzenmannschaft kann sich sowas sonst ganz schnell rächen.

Nicht jedoch gestern. Da hatte ich wirklich zu keinem Zeitpunkt Angst dass wir dieses Spiel nicht gewinnen. Selbst bei dem krassen Schneetreiben haben wir auf dem schwierigen Untergrund fast so weiter gespielt wie davor ohne Schneefall. Okay ein kleiner Bruch war zu bemerken, aber dann ging es weiter wie gewohnt. Mainz konnte sich selbst diese Phase nicht zu Nutze machen.

Die Tore durch van Buyten (58.), Gomez (75.) und Robben (86.) waren die logische Folge.  Das 1:0 geht dabei ganz klar auf die Kappe vom FSV-Keeper Müller, der bei dem Tor ziemlich blöd aussieht und den Ball durch die Hosenträger bekommt. Aber wenn man die besten Chancen und einen Elfmeter nicht zur Führung nutzt, muss man halt durch ein „Dreckstor“ in Führung gehen.

Der Rest war dann spielend einfach. Arjen Robben, der mal wieder einen Sahnetag erwischt hatte, zauberte noch das ein oder andere mal und verzückte uns dann mit einem GENIALEN Freitstoß zum Endstand von 3:0. Der Jubel danach hat dieses mal auch ganz ordentlich geklappt. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob Robben van Gaal dieses mal mit seinen Stollenschuhen  auf den Fuß getreten ist. Oder bild ich mir das nur ein?😉

Auf jeden Fall bin ich sehr, sehr zufrieden. Das war doch eine schöne Machtdemonstration. Wenn wir so weiter spielen kann uns keiner stoppen. Wir können uns dann nur selber schlagen. Nun sind wir seit 13 Spielen ungeschlagen und haben schon den siebten Sieg in Folge eingefahren.

Die Konkurrenz kann sich warm anziehen. Mal schauen ob sich Leverkusen (zuhause gegen Freiburg) die Tabellenführung zurückholen kann. Ich bezweifel das eigentlich nicht. Freiburg ist doch die falsche Mannschaft um Bayer in der Form der letzten Wochen zu schlagen. Dann müssen wir uns halt noch ein Weilchen gedulden – spätestens bis zum 30. Spieltag – bis wir uns die Tabellenführung endgültig holen. Dann kommt es zum Showdown in Leverkusen. Und wenn wir bis dahin unsere Form halten bezweifel ich nicht, dass der Sieger FC Bayern München heißen wird.

Last but not least noch ein Wort zur Elfmeteraktion von Butt. Ich finde er sollte keine Elfmeter mehr schießen. Gegen Juve war es ok, aber jetzt ist gut. Wir haben ja wohl genug Spieler wie Schweinsteiger, Robben, Gomez, Lahm und Ribery die sowas können. Auch ein Badstuber würde so einen Ball sicher eiskalt einnetzen. Ganz zu schweigen von der Gefahr die bei einem verschossenen Elfmeter ausgeht, wenns scheiße läuft landet der Ball vom Gegner im leeren Tor. Also in Zukunft bitte anders machen…

Dieser Beitrag wurde unter News, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s