DFB-Pokal-AF: FCB muss Frankfurt aus dem Weg räumen


Am Mittwoch muss der FCB zum zweiten mal innerhalb von vier Tagen gegen Eintracht Frankfurt ran. Ging es beim 2:1 (0:0)-Sieg am Samstag um drei Punkte in der Bundesliga so geht es morgen um den Einzug ins DFB-Pokal-Viertelfinale (20.30 Uhr/ARD und Sky live).

Im Gegensatz zum Samstag findet das Spiel aber nicht im Stadion am Kurt Landauer Weg sondern im Frankfurter Waldstadion statt.

Ansonsten ändert sich aber nicht viel. Für den FC Bayern ist dieses zweite Aufeinandertreffen genauso wichtig wie das erste vor vier Tagen. Es muss ein Sieg her um nicht schon früh in der Saison eines der großen Ziele begraben zu müssen und einen herben Rückschlag zu erleiden.

Deshalb wird Louis van Gaal seine Startelf wohl auch nicht verändern. Der Coach erklärte am Dienstag: „Zu viele Änderungen sind nicht gut. Ich musste in dieser Saison aufgrund der vielen Verletzungen immer wieder Änderungen vornehmen.“

So wird der FC Bayern erneut in einem 4-4-2-System auflaufen. Dabei wird Arjen Robben wohl erneut als Joker zum Einsatz kommen und noch nicht in die Startelf zurückkehren.

Ebenfalls auf der Bank hocken wird Martin Demichelis der gegen Frankfurt sein Comeback gefeiert hatte. Im Hinblick auf das CL-Spiel nächsten Dienstag gegen Bordeaux bei dem van Buyten gesperrt fehlen wird, möchte van Gaal dem Argentinier aber schon zuvor ein paar Spielminuten geben. Der Coach misst dem Frankfurt-Spiel dazu aber zu große Bedeutung bei. „Normalerweise würde ich Martin vor Bordeaux Spielpraxis geben. Ich würde das machen für ihn, aber auch für die Mannschaft. Er hat in dieser Saison erst ein Mal 90 Minuten bei uns gespielt, er braucht mehr. Aber das ist auch abhängig von allen Umständen. Wir müssen gegen Frankfurt gewinnen, und Demichelis ist noch nicht zu 100 Prozent fit“, so der Holländer.

Ich denke gegen Stuttgart könnte van Buyten somit aus der ersten Elf rausrotiert werden um „Micho“ Spielpraxis an der Seite von Badstuber zu geben.

Kein Thema für die Startelf ist Mario Gomez – zumindest als Sturmpartner von Luca Toni.„Die beiden zusammen von Anfang geht nicht. Ich mag das Spiel mit den langen Bällen nicht so. Das ist nicht der Stil von mir und ich glaube auch nicht der des FC Bayern“, so van Gaal.

Damit ist alles geklärt. Ein Sieg muss her – egal wie, wir müssen ins Viertelfinale. Ansonsten werden es sehr unruhige Wochen für alle Beteiligten. Nur wäre es schön wenn es die Mannschaft nicht ganz so spannend machen würde wie zuletzt.

Mit dem Spielbericht müsst ihr euch am Mittwoch aber gedulden. Bin endlich mal wieder im Stadion und komm erst spät nachts zurück. Im Laufe des Donnerstags folgen dann meine Eindrücke.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s