Unglaublich, was soll man dazu sagen?


So jetzt hab ich eine Nacht darüber geschlafen, aber viel besser lässt das unsere Niederlage gegen Girondins Bordeaux nicht aussehen. Wenigstens kann ich meine Gedanken jetzt einigermaßen geordnet und ohne ganz so viel Emotionen aufschreiben.

Das war ja erbärmlich und peinlich was unsere Spieler am Mittwoch abgeliefert haben. Man kann es kaum beschreiben. Bordeaux gewinnt dank einer guten Leistung zum Glück „nur“ mit 2:1 (2:1). Hätte Butt nicht die zwei Elfmeter rausgeholt wäre es ein ganz bitterer Abend geworden der in einem Debakel geendet hätte.

So aber haben den Franzosen vor 32.850 Fans zwei Tore von Ciani (28.) und Planus (40.) gereicht um gegen einen Mannschaft zu gewinnen, die es an diesem Abend nicht würdig war das Trikot das FC Bayern zu tragen. Bezeichnend das wir selbst nicht in der Lage dazu waren ein Tor zu erzielen und dazu erneut ein Geschenkt des Gegner in Form eines Eigentors (Ciani/6.) gebraucht haben.

Die frühe Gelb-Rote Karte von Thomas Müller (28.) Minute möchte ich nicht als Ausrede gelten lassen. Überhaupt kann man dem Jungen keinen Vorwurf machen, er selbst ist ja am Boden zerstört [> siehe hier]. Die ganze Diskussion um eine mögliche Nominierung für die Nationalmannschaft hat ihm geschadet. Da kann er behaupten was er will, spurlos geht das an keinem jungen Spieler vorbei. Und dementsprechend übermotiviert ist er zu werke gegangen. Unser Vorstand hat dazu aber auch einen großen Teil beigetragen, in dem er jeden Tag seinen Senf dazu in der Presse abgegeben hat und das Thema so unnötig gepusht hat. Ansonsten wäre die Aussage von Löw eine Randnotiz gewesen und ein wenig im Sand verlaufen. Aber Müller ist jung und daraus wird er lernen.

Kritisieren muss man dafür Daniel van Buyten. Seine rote Karte nach einer Notbremse (88.) war einfach nur dämlich. Neben Müller wird auch er im Rückspiel am 3. November fehlen. Bei unserer dünnen Personaldecke sicher alles andere als glücklich. Warum lässt er seinen Gegenspieler nicht einfach durchlaufen? Oder hat er gehofft das vorne noch was geht und gewusst das Butt den Elfer erneut hält?😉

Butt muss man lobend erwähnen an dieser Stelle. Erst hat er seinen selbst verursachten Elfer rausgeholt gegen Gourcuff (66.) und dann auch noch gegen Jussie (88.) pariert. Stark – und damit uns vor einem Debakel gerettet.

Was gibt es sonst noch zum Spiel zu sagen? Vielleicht wie dämlich und naiv wir uns vor unserem eigenen Strafraum verhalten haben? Jeder der Spieler wusste wie stark Bordeaux nach Standards ist. Und trotzdem kassieren wir auf diese Weise die beiden Gegentore. Warum lassen wir den Gegner so nah an den Strafraum kommen und foulen dann auch noch, wenn ich weiss das dies die Stärke der gegnerischen Mannschaft ist?

Ein wenig Kurios übrigens Badstuber als Eckenschütze einzuteilen. Erstens fehlt dann hinten ein Abwehrspieler und zweitens ist das ein Offenbarungseid der restlichen Spieler. Haben wir keinen der Ecken oder Standards gescheit reinbringen kann? Das Schweinsteiger es nicht kann und auch nie können wird beweist er jedes Wochenende aufs neue. Aber was ist mit dem Rest?

Wie geht es jetzt weiter?

In der Tabelle sieht es schlecht aus. Durch diese Niederlage ist der FCB (4 Punkte) auf den dritten Platz abgerutscht hinter Bordeaux (7 Punkte) und Juventus Turin (5). Die nächsten beiden Spiele gegen Bordeaux (3. November) und Haifa (25. November) müssen gewonnen werden. Ansonsten ist wohl nach der Vorrunde schluss was nicht zu akzeptieren wäre.

Kommen wir zu der näheren Analyse der Niederlage. Was sind die Ursachen?

– Sicher das fehlen von Robben und Ribery. Ohne die beiden haben wir einfach null Kreativität und Qualität auf dem Platz. Im Spiel hat man das schön gesehen. Nur lange Bälle nach vorne, viele Fehlpässe, die Bälle wurden in der eigenen Hälfte hin und her geschoben, kein Spielfluss und keine Kombinationen. Das ist zu wenig auf europäischen Top-Niveau. Das lässt sich auch eindrucksvoll an folgenden zahlen belegen: Der FC Bayern hat 328 Pässe gespielt, aber nur 236 sind angekommen. Bordeaux hat da ganz andere Zahlen aufzuwarten mit 482 Pässen wovon 395 angekommen sind. Auch van Gaal ist das sauer aufgestoßen, Zitat: „Dass van Bommel und Schweinsteiger so viele Fehlpässe gespielt haben, hat mich enorm gestört.“ In den nächsten Wochen ist erstmal keine Besserung in Sicht. Robben wir hoffentlich bald zurückkehren, aber Ribery fällt wohl noch länger aus [> siehe hier]. Lässt wenig Hoffnung zu auf ein bald attraktiveres Spiel.

– Van Gaal hat noch kein Konzept und wirkt derzeit ratlos. Der derzeitige Kader ist auf ein 4-4-2 mit zwei Sechsern ausgelegt. Tymoshchuk und Gomez passen in so ein System perfekt rein und zusammen mit van Bommel würde Tymo ein starkes Bollwerk bilden. Van Gaal will jedoch sein 4-3-3 spielen lassen, obwohl dafür das Spielermaterial nicht vorhanden ist und wir einen Stürmerüberschuss im Kader haben. Mit der Verpflichtung von Robben konnte ein kleines Problem kurzfristig beseitigt werden. Aber wenn einer der Flügelspieler mal ausfällt, haben wir keinen Ersatz in der Hinterhand der diese Position ausfüllen kann. Das vorhandene Spielermaterial passt zum größten Teil nicht ins van Gaal System. Tymo und Gomez bleiben auf der Strecke. Die Mannschaft ist nicht eingespielt und der Trainer experimentiert weiter mit den verschiedenen Spielsystemen.

– Perfekt ins Bild passt da auch das „Positions-Hopping“ verschiedener Spieler. Ribery soll erst Spielmacher sein, dann rückt er doch auf den linken Flügel. Lahm verteidigt erst links, dann rechts und jetzt wegen der Verletzung von Braafheid wieder links. Pranjic spielt linker Verteidiger und fällt knallhart durch. Tymoshchuk gilt nach der Vorbereitung als gesetzt, wird dann knallhart degradiert und durch Ottl ausgetauscht um jetzt wieder ins Team zu rücken. Dies sind nur ein paar Beispiele. So kann sich keine Mannschaft finden.

– Unsere Stürmer sind allesamt verunsichert und haben Angst nach dem nächsten Fehler auf der Bank zu landen. Ein Olic hat vor ein paar Wochen sogar laut darüber nachgedacht sich freiwillig auf die Bank zu setzen, um dann nach seiner Einwechslung befreiter aufspielen zu können. Wir haben mit Toni, Klose, Gomez und Olic vier Klasse Stürmer (Müller zähle ich ins Mittelfeld). Aber keiner kann derzeit sein Potenzial abrufen.Was wohl auch daran liegt das kaum verwertbare Vorlagen an den Mann kommen. Ein Gomez wird gar demontiert obwohl er bis nach dem Dortmund Spiel eine klasse Torquote hatte. Ein Gomez wird gar dafür kritisiert, das er nur Abstauber-Tore macht. WAS HAT DEN BITTE EIN LUCA TONI ZWEI JAHRE LANG GEMACHT? Der Junge ist der beste Deutsche Stürmer in der Bundesliga der vergangenen Jahre und van Gaal hat ihm alles Selbstvertrauen geraubt. Ich fordere jetzt das er ihn endlich spielen lässt. Und das nicht nur 10 Minuten lang.

– Die Transferpolitik. Da wird sich aber nichts dran änder solange solche Menschen wie Rummenigge und leider auch Hoeneß im Verein was zu sagen haben. Nerlinger ist eine Marionette von Hoeneß und wird nichts groß verändern. Wie am Mittwoch bekannt wurde hat Rummenigge seinen Vertrag ja sogar schon bis 2011 verlängert [> siehe hier]. Was da für fehler gemacht wurden ist unglaublich. Ein z.B. Breno wird für 10 Mio geholt und in der Jugend hat man mindestens genauso große Talente mit Badstuber, Hummels und Niedermeier. Auch van Gaal trägt seinen Teil dazu bei. Spieler wie Braafheid und Pranjic helfen einem FC Bayern einfach nicht. Kritisieren dafür kann man sie nicht mal, sie können einfach nicht auf diesem Niveau spielen. Und wer mag es ihnen verdenken einen Vertrag beim FCB abzulehnen? Wegen diesen beiden Spielern wollte van Gaal auch keinen Außenverteidiger mehr haben. Und wie man sieht reicht es vorne und hinten nicht. Desweiteren hockt auf der Bank zu wenig Qualität. Die Ausfälle von Ribery oder Robben können nicht kompensiert werden. Sosa, Görlitz, Breno, Pranjic und Ottl. Klangvolle Namen die den FC Bayern nicht weiterbringen. Seit Jahren haben wir eine scheiß Einkaufspolitik. Die Hoffnung das sich was ändert ist gering.

– Aber es wäre zu einfach auf Brafheid und Pranjic rumzuhaken. Was Spieler wie Lahm, Schweinsteiger und Klose zeigen ist seit Wochen einfach zu wenig. Ein Lahm mit dem Anspruch bester Außenverteidiger der Welt sein zu wollen schafft es auf rechts keine vernünftigen Flanken zu schlagen. Gerade von den gestandenen Spielern muss mehr kommen.

Ich glaub ich könnte noch eine weile so weiter schreiben. Das wars aber fürs erste.

Jetzt müssen Siege her. Der Druck auf van Gaal nimmt zu. In der Bundesliga muss es weiter nach vorne gehen und in der CL das Minimalziel Achtelfinale erreicht werden. Es bleibt zu hoffen das wir nicht noch weitere verletzte Spieler hinzubekommen. Ansonsten wird es brutal eng.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Unglaublich, was soll man dazu sagen?

  1. Sven schreibt:

    Dein ‚Tag‘ erbärmlich triffts am besten

  2. zechbauer schreibt:

    uneingeschränkte Zustimmung.

  3. elmarinho schreibt:

    Hast absolut Recht. Mich überkommt auch heute immer noch Ratlosigkeit, wie sowas passieren kann. Egal, morgen geht’s schon weiter. Allein, mir graut davor schon fast.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s