Nur 0:0 gegen Juve – FC Bayern vergibt sicheren Sieg


WAS FÜR EIN SPIEL! Das war wohl mit Abstand eine der besten Leistungen in den letzten Monaten. Vor allem die erste Halbzeit war einfach zum Zungeschnalzen! Aber am Ende stehen wir wieder mit fest leeren Händen da. Nur, und man muss es wirklich betonen, NUR 0:0 gegen Juventus Turin. Und das nach einer ersten Halbzeit in der wir mit drei Toren hätten führen MÜSSEN!  Unglaublich.

Und damit zum Spielbericht…

Aufstellung/Personal: Van Gaal ist immer für Überraschungen gut, so auch gegen Juve. Olic, Breno und Tymoshchuk mussten auf der Bank platz nehmen und dafür schickte der Trainer Klose, Braafheid und Ottl auf das Feld. Taktisch änderte sich dadurch nichts und das bewährte 4-3-3 wurde beibehalten mit Braafheid als linken Verteidiger und Klose als Mittelstürmer. Ein tiefer Schlag dürfte die Nichtberücksichtigung vor allem für Tymoshchuk sein – aber er hat bisher auch viel zu wenig gezeigt.

Vor der Pause kam dann Ivica Olic für den verletzten Robben (45.) und eine halbe Stunde später durfte auch Mario Gomez ran (für Miroslav Klose). Taktisch änderte sich dadurch nichts.

Spielbericht – 1. Halbzeit: Von der ersten Minute an war gleich zu merken – der FC Bayern will hier was erreichen. Die Spieler waren alle heiß und Juve wurde förmlich überrant. Schon in der 4. Minute hätte der Ball mit etwas Glück im Tor sein können. Doch Thomas Müller wurde nach einem tollen Zuspiel von Robben zu weit abgedrängt, schafft aus spitzem Winkel aber noch einen Lupfer über Buffon der knapp am langen Pfosten vorbeistrich. Das war vielleicht ein Ding.

Der FC Bayern spielbestimmend und druckvoll – Juve nur in der eigene Hälfte ohne Aktionen nach vorne. Unglaublich wie wir die Italiener eingeschnürt haben. Juventus hatte in Hälfte eins nur zwei nennenswerte Offensivaktionen – beides Weitschüsse von Diego (18./19.) die Butt kein Problem bereiteten.

Und gleich danach rollte der nächste Bayern-Angriff. Was wir in Halbzeit eins gespielt haben war genial. Und dann ein magischer Moment: Ribery wird am linken Strafraumeck von Klose toll in Szene gesetzt, vernascht seine beiden Gegenspieler Grygera und Chiellini, und setzt dann frei vor Buffon aus fünf Metern Entfernung einen Lupfer an. Der geht aber knapp über die Latte! Was für ein Dribbling, aber ob es besser gewesen wäre den Ball ins lange Eck zu schieben?

Keine Zeit darüber nachzudenken. Doch nun war mal Juve dran. Camoranesi (33.) ließ Ottl am Strafraum wie einen Schulbuben aussehen und zog aus 20-Metern ab. Doch Butt konnte parieren, das war kein leichter Ball.

In der 34. Minute die nächste Drangphase. Erst scheitert Klose mit einem Flugkopfball, dann Müller aus kurzem Winkel und schließlich ballert Schweinsteiger den Ball aus guter Position in der Oberrang der Allianz Arena.

Das 1:0 war überfällig. Doch wer seine Chancen nicht nutzt….

Fast wäre der FC Bayern für seine Fahrlässigkeit bestraft worden. Doch Trezeguet setzte einen Drop-Kick kurz vor der Pause knapp am Tor vorbei.

Das war es dann. Nur 0:0 zur Halbzeit!

Spielbericht – 2. Halbzeit: Nach dem Seitenwechsel war beim FCB spürbar die Luft raus. Die erste Halbzeit hatte scheinbar zu viel Kraft gekostet und wurde nicht mit dem Tor belohnt. Nun hieß es zittern, wir kennen ja die Italiener die 88. Minuten scheiße spielen um dann in der 89. Minute das entscheidene Tor machen.

In der 60. Minute erst die nächste Großchace für die Bayern. Klose MUSS dieses Ding einfach machen. Ribery spielt flach in den Fünfmeterraum und der Miro kommt frei vor dem Kasten nicht zum Abschluss. Vielleicht zwei cm haben gefehlt um den Ball ins Tor abzufälschen.

So etwas rächt sich. Von nun an verflachte die Begegnung auch zunehmen und es schlichen sich beim FCB viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten ein. Torchancen waren Fehlanzeige. So sorgte Iaquinta noch mal für Herzklopfen als er in der 82. Minute aus 14 Metern mit einem Drehschuss nur knapp am langen Pfosten vorbeizielt. Da haben nur ein paar cm gefehlt und die scheiß Italiener hätten das Ding gewonnen.

Das war es dann aber auch. Der Schiedsrichter pfiff dem FCB noch eine klare Konterchance in den letzten Sekunden ab. Es bleib beim sehr glücklichen torlosen Remis für Juve. Für uns ein verlorene Punkt.

Fazit: Zitat van Gaal nach dem Spiel: „Wir waren sehr dominant in der ersten Halbzeit.“ Damit hat er auch recht. Ein wirklich gutes Spiel von uns. Aber wo sind die Tore? Wo sind die Treffer? Was nützt uns die ganze Dominanz und Torchancen ohne Ende wenn wir keinen Ball reinmachen? Wo ist der Killerinstinkt? Das muss dringend besser werden und bei so einer Besetzung im Sturm sollte es doch möglich sein einen Mann aufzustellen der auch trifft. Aber Pustekuchen. Darf doch nicht wahr sein.

Damit kommen wir zum nächsten Punkt meine Analyse: der Aufstellung. Für mich sehr überraschend das van Gaal Ottl gebracht hat. Nach den letzten Leistungen von Tymo aber nachvollziehbar. Jedoch hat man deutlich gesehen das Ottl nicht das Niveau für die Champions League hat. Viel zu langsam, schlechte Pässe und keine Übersicht.  Jedoch hat van Gaal der Auftritt gefallen und er hat unser Eingewächs gelobt. So belass ich es mal bei meiner milden Kritik.

Dagegen bin ich von Braafheid positiv überrascht. Solides Spiel von ihm. Auch wenn ich ab und zu Schweißausbrüche bekommen habe, wenn er am Ball war. Nach vorne jedoch zu zögerlich, abwartend und ohne Selbstvertrauen.

Dann möcht ich noch erwähnen das wir im gesamten Spiel acht Deutsche Spieler eingesetzt haben. Allein in der Startelf standen mit Butt, Lahm, Badstuber, Ottl, Schweinsteiger, Müller und Klose sieben Feldspieler. Später wurde noch Gomez eingewechselt. Da macht man uns noch mal den Vorwurf wir würden nur Ausländer im Kader haben. Und auch unsere Jugendarbeit kann sich sehen lassen. Lahm, Badstuber, Ottl, Schweinsteiger und Müller kommen alle aus unserer Talentschmiede. Wie war das noch mal, der FC Bayern hat keine gute Jugendarbeit? Die Spieler die die nötige Qualität und Einstellung haben setzen sich durch. So ist das nun mal.

Trotz allem kann man ein sehr positives Fazit ziehen. Eine geile erste Halbzeit. Jetzt noch die Chancenverwertung verbessern und wir schießen Juve aus dem Stadion. Darauf muss man aufbauen.

Die Mannschaft muss sich mal belohnen für ihren Aufwand. Wie schon gegen den HSV hat das Tor gefehlt. Sowas tut dann unheimlich weh wenn man auf diese Art und Weise Punkte verliert.

Tabellensituation: Der FC Bayern ist weiter Tabellenführer, wenn auch punktgleich mit Girondins Bordeaux (1:0 gegen Maccabi Haifa). Juventus Turin belegt mit zwei Zählern den dritten Platz. Haifa ist Schlusslicht.

Schiedsrichter:Warum der Engländer den Konter in der 92. Minute abpfeift wird wohl sein Geheimnis bleiben. Auch van Gaal hat das auf die Palme gebracht. Wenn dann muss er direkt nach der Ecke abpfeifen, aber nicht noch laufen lassen um dann mitten im Konter die Partie zu beenden. Der Referee hat im Laufe des Spiel immer mehr nachgelassen und hätte die Italiener konsequenter bestrafen müssen in vielen Zweikämpfen. Da ging es zum Teil nur auf den Mann bzw. die Knochen. Und auch für Meckern muss es mehr gelbe Karten geben. Ein Diego hätte da nicht das Ende der ersten Halbzeit erlebt.

Arjen Robben: Musste vor der Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden, nachdem er sich das Knie verdreht hatte. Louis van Gaal befürchtet schon das schlimmste: „Ich denke, dass es eine schwere Verletzung ist.“

Kreuzbandriss? Bitte nicht! Im Laufe des Donnerstag Vormittag soll es laut Markus Hörwick eine genaue Diagnose geben. Wäre gaz bitter wenn Robben langfristig ausfällt. Dann hängt wieder alles an Ribery. Aber leider gilt Robben als sehr verletzungsanfällig. Noch gibt es aber keine Diagnose – hoffen wird das Beste!

[Update] Entwarnung bei Robben. Er fällt „nur“ drei bis vier Wochen aus. Mehr dazu heute am späten Abend auf bayern-fansite.

Dieser Beitrag wurde unter News, Vor-/Spielberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s