Bosingwa-Transfer vom Tisch


Also war das gestern doch nur ein kleiner Hoffnungsschimmer am Horizont [bayern-fansite berichtetet]: Jose Bosingwa vom FC Chelsea kommt nicht zum FC Bayern.

„Das Thema Bosingwa ist erledigt.Er kommt nicht“, bestätigte Louis van Gaal in einem Interview mit dem „kicker“. Chelsea London hat dem FC Bayern eine endgültige Absage erteilt. Weiter Abgänge im 25-köpfigen Kader wird es nicht geben: „25 Spieler sind okay, weil wir viele junge dabeihaben“, so van Gaal mit Bezug auf Müller, Badstuber, Baumjohann, Kraft und Breno.

Damit sind die Transferplanungen des FC Bayern wohl beendet, und die Außenverteidigerpositionen nach wie vor eine (kleine?) Baustelle. Lell und Görlitz fallen auf rechts beide weg da sie nicht die nötige Qualität haben um die Mannschaft zu verstärken. Lahm, man muss abwarten wie er auf rechts weiter spielt. Bisher hat er weder beim FCB noch in der Nationalelf überzeugen können. Und seine größe Waffe, das hereinziehen in den Strafraum und dann der Torschuss fällt jetzt weg. Muss man beobachten. Als großer Flankengott ist er auf seiner Lieblingsposition auch noch nicht in Erscheinung getreten.

Auf links scheint Braafheid noch keine Verstärkung. Wer ihn allerdings gestern im Freundschaftspiel Holland gegen England gesehen hat, wird mir zustimmen: Wenn er so auch beim FC Bayern spielt hat er seinen Stammplatz sicher. Kein schlechter Spiel von unserem Neuzugang gegen die Inselaffen. Pranjic ist wie ich schon mal erwähnt hab keine wirkliche Alternative. Er gehört ins Mittelfeld auch wenn er seine Sache als Verteidiger ganz gut gemacht hat.

Warten wir es ab, wird spannend zu sehen wie sich das ganze weiter entwickelt.

Spannend zu sehen wird auch sein, wie es mit Alexander Baumjohann weiter geht. In einem Interview mit der „Bild“ [> die wichtigsten Aussagen hier] gibt er sich ganz forsch und selbstbewusst. Der Junge gefällt mir und hat ein gesundes Selbstvertrauen ohne arrogant zu wirken. Er wird seine Chance bekommen und die muss er dann nutzen. Große Sprüche allein bringen ihn nicht weiter – er muss hart arbeiten. Und das scheint er auch verinnerlicht zu haben („Ich werde hier täglich hart an mir arbeiten“). Ich wünsche ihm nur das Beste.

Dieser Beitrag wurde unter News, Transfers abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s