Es nervt…


Gerade gibt es wenig was eine Erwähnung in meinem Blog wert wäre. Der FC Bayern befindet sich in der Endphase der Saisonvorbereitung und in Sachen Transfers scheint sich nichts mehr zu tun.

Auf die dämmliche Aussage von Franz Beckenbauer auf einer DFB-Gala und die darauffolgende Reaktion des Vorstandes [> siehe hier] möchte ich gar nicht näher eingehen. Das ganze Thema nervt nur noch. Nach dem Machtwort von Hoeneß dachte ich die ganze Geschichte ist erstmal abgehakt, warum nun der Kaiser meint seinen Senf dazu abgeben zu müssen ist mir schleierhaft. Ganz egal ob er recht hat oder nicht – damit kocht er das ganze Thema nur wieder unnötig hoch.

Beckenbauer wird immer mehr zu einer Nervensäge und schadet dem Klub mehr als er nutzt. Er soll sich verdammt noch mal aus dem Tagesgeschäft raushalten, dafür haben wir mit Rummenigge, Hoeneß, Hopfner, Nerlinger und van Gaal sehr fähige Menschen. Seine ständigen blöden Kommentare kann er sich sparen genauso wie seine Kolumnen für die „Bild“-Zeitung.

Ich werd weiterhin das Thema Ribery hier in diesem Blog nicht ausführlich behandeln und belasse es zu dieser Thematik bei diesen paar Zeilen. Aber es nervt mich schon wieder tierisch wie sich der FC Bayern präsentiert. Es ist einfach nur amateurhaft wenn der Präsident sich so in der Öffentlichkeit äußert und der Vorstand dann das ganze wieder ausbügeln muss.

Kleiner Hoffnungsschimmer, die Saison startet bald. Dann gibt es auch wieder andere Themen und der Rest rückt in denn Hintergrund.

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s