Grinsmann tritt weiter nach


Die Enttäuschung von Jürgen Klinsmann nach seiner Entlassung muss wohl wirklich sehr groß sein. Warum sonst hätte er es nötig nach seinem ersten Interview bei „Stern-TV“ noch mal nachzulegen? Braucht der Mann unbedingt Aufmerksamkeit? Ich denke mal mit dem Millionen-Gehalt was er weiterhin vom FC Bayern bezieht lässt es sich gut leben.

Auf jeden Fall hat unser Ex-Trainer in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung nun seine Kritik erneuert [> siehe hier].

Dabei gibt er in diesem Interview eigentlich nur Mist von sich. Klinsmann war nämlich der Mann, der gemeint hat es werden keine weiteren Neuverpflichtungen benötigt. Er wollte mit dem bestehenden Kader in die Saison gehen. Er war der Meinung man brauche keinen Rechtsverteidiger mehr. Er wollte keinen vierten Stürmer mehr um Podolski eine Chance zu geben und Unruhe zu vermeiden (und am Ende hat er den Jungen so abgesägt). Und als Klinsmann dann in der Winterpause gemerkt hat, dass es vielleicht doch nicht reicht, wollte er mit Donovan eine Alibi-Verpflichtung tätigen. Der Junge hätte uns niemals weitergeholfen und wird müssten ihn jetzt mitschleifen. Zum Glück sind die Bosse damals hart geblieben.

Ich habe noch im Dezember geraten, Podolski mit Olic zu tauschen, aber leider war man anderer Meinung.

Und das ist ja wohl die dümmste Aussage. Olic haben wir jetzt ablösefrei bekommen und für Podolski noch 10 Mio kassiert. Außerdem hat der Prinz, nach dem Klinsmann weg war, auch noch gute Spiele gemacht.

Ich hoffe einfach Klinsmann hält ab jetzt seinen Mund und tritt nicht weiter nach. Er macht sich damit nur lächerlich. Klinsmann sollte froh sein als absoluter Trainer-Lehrling überhaupt beim FC Bayern gelandet zu sein. Was ich noch sehr komisch finde, warum gibt er ausgerechnet der „Bild“-Zeitung ein Interview? Das wo beide Seiten doch nicht gerade die besten Freunde sind [> siehe hier]. Aber da sieht man mal wieder den Charakter von Klinsmann. Um nachzutreten ist ihm jedes Mittel recht, auch wenn er sich dafür mit seinem größten Feind zusammentuen muss. Schließlich berichtet die „Bild“ ja mit großer Auflage und kann so den Klinsmann Bullshit in ganz Deutschland verbreiten.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s