Gerüchte rund um den FC Bayern


Am Mittwoch gab es mal wieder einiges neues rund um den FC Bayern. Das will ich jetzt mal ein wenig zusammenfassen.

Franck Ribery: Natürlich, zurzeit vergeht ja kein Tag ohne ein neues Gerücht um ihn. Heute gab es jedoch erstmal eine Wende im Transferpoker. Real-Präsident Florentino Perez hatte Ende letzter Woche erklärt: “Ich werde Kontakt mit meinen Freunden Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß aufnehmen und sie fragen, was sie mit Ribery vorhaben. Ich werde ihnen sagen, dass wir Ribery verpflichten wollen. Ich möchte mit ihnen darüber diskutieren, wie ein Wechsel zu Real möglich ist.” Darauf hatte Uli Hoeneß gemeint: “Wenn der Herr Perez mit uns über einen Wechsel sprechen will, dann bin ich sicher, wird er sich in ein Flugzeug setzen und zu uns kommen.”

Tja, ob Perez sich jetzt in ein Flugzeug gesetzt hat oder einfach den Telefonhörer abgenommen hat ist nicht bekannt. Nach ersten Gesprächen mit  Hoeneß erklärte Perez jetzt aber gegenüber dem staatlichen spanischen Rundfunkt „RNE“:  „Ribery gehört dem FC Bayern, und die Bayern wollen ihn nicht verkaufen. Wir müssen die Haltung der Münchner respektieren.“ Der ach so seriöse Geschäftsmann Perez hält sich jedoch auch gleich ein Hintertürchen offen: „Wenn die Bayern ihre Meinung ändern, sieht die Sache natürlich anders aus.“

Das damit erstmal Ruhe eingekehrt darf bezweifelt werden. Real wird bald den nächsten Angriff wagen im Poker. Was Real abgeschreckt haben könnte, so spekuliert die „Süddeutsche Zeitung“, ist die Summe die der FC Bayern genannt hat. Das Blatt will erfahren haben, das die Unverkäuflichkeit Riberys auf 100 Mio Euro beziffert wird.

Was jedoch Wahnsinn ist. Jedes Angebot über 60 Mio Euro muss meiner Meinung nach angenommen werden. Die nächste Runde folgt bestimmt, ich bleib natürlich dran…

Luca Toni: Ja den gibt es auch noch. Momentan weilt er mit der Italienischen Nationalmannschaft in Südafrika um sich auf den Confed-Cup vorzubereiten. Unser Italianer hat sich von dort zu Wort gemeldet und dürfte  zur Kenntnis genommen haben, dass für ihn die Luft beim FCB immer dünner wird.

„Mario Gomez ist ein sehr guter Mann, aber vier Stürmer könnten zuviel sein“, so der 32-Jährige auf einer Pressekonferenz. „Ich habe noch zwei Jahre Vertrag bei den Bayern, aber wir müssen reden. Die Möglichkeit, dass ich wechsle, besteht immer noch. Im nächsten Jahr ist die WM, da muss ich im Verein spielen, um dabei zu sein.“

Toni also vor dem Wechsel? Am wahrscheinlichsten ist wohl ein Wechsel ins Ausland nach Spanien oder Italien. Neuerdings gilt der FC Barcelona als großer Interessent. Toni verneint jedoch Kontakt zum Barca-Trainer Pep Guardiola:  „Ich kenne Pep, aber ich weiß nichts über einen möglichen Wechsel nach Barcelona“, sagte der Stürmer. Barca sei eine gute Adresse, ohne Zweifel, „aber ich habe noch nichts von ihm (Guardiola) gehört.“

In der „Gazzetta dello Sport“ hört sich das jedoch schon anders an. Dort wird Toni wie folgt zitiert:  „Barca hat die stärkste Mannschaft der Welt, daher ehrt es mich, dass sie mich gerufen haben.“

Toni zu Barca? Schwer vorstellbar. Vor allem da er dort gegen Henry, Messi, Eto’o und Krikic wohl auch keine Chance hätte. Wie auch immer. Sobald ein Angebot für über 10 Mio reinkommt würde ich ihn bedenkenlos abgeben. Zur Erinnerung: Wir haben Toni 2007 für 11 Mio Euro vom AC Florenz geholt.

Torwartsuche – Handanovic: Auch auf der Torwartposition wird bekanntlich nach Verstärkung gesucht. Nun aber zu meiner großen Erleichterungen nicht mehr auf Schalke. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, sind Bayern-Scouts in Udine gesichtet worden. Dort spielt Samir Handanovic (24). Der slowenische Nationalkeeper (30 Länderspiele) besitzt dort noch einen Vertrag bis 2012 und dürfte ca. 15 Mio Euro kosten. Jedoch wäre das Geld gut angelegt. So weit ich von ihm gehört habe ist er ein super Torwart den es lohnt zu holen.  Und wir würden nicht gleichzeitig Schalke 04 ne Menge Kohle für einen überdurchschnittlichen Keeper in den Arsch schieben.

Taktische Überlegungen: Und damit kommen wir zum letzten und interessantesten Punkt. Wie schon berichtet ist der FC Bayern an Jose Bosingwa von Chelsea interessiert. Laut SZ besteht auch berechtigte Hoffnung auf eine Verpflichtung. Durch diesen Transfer ergibt sich dann, so die SZ, eine völlig neue Perspektive für van Gaal und mehrere Spieler im Kader. Ich zitiere mal:

Bosingwas Verpflichtung wäre der Beweis, dass Philipp Lahm eben doch nicht nach rechts wechseln soll, wie nach dem Einkauf des Abwehrallrounders Braafheid umgehend spekuliert wurde. Offenbar hat van Gaals Kaderanalyse ergeben, dass den Bayern in der Zentralverteidigung ein Profi guttäte, der das Spiel mit dem linken Fuß eröffnen kann. Braafheid kann das, anders als Lúcio, Martin Demichelis oder Daniel van Buyten, bei dem bis heute nicht vollständig geklärt ist, ob er überhaupt einen starken Fuß besitzt.

Offenbar zielt die Anschaffung des Linksfußes Braafheid, obwohl nur 1,76m groß, direkt auf die Innenverteidigung – und wer van Gaal kennt, kann davon ausgehen, dass Lúcios wilde Leidenschaft seinem niederländischen Fußballideal nicht sehr nahekommt. Aus der Beraterszene ist schon zu hören, dass Lúcio, ernstgemeinte Zuschriften vorausgesetzt, für andere Klubs durchaus zu haben sei.

Sollte das Geschäft mit Bosingwa glücken, hätten die Bayern den zentralen Wunsch ihres neuen Fußballlehrers erfüllt: jenen, alle Positionen auf möglichst hohem Niveau doppelt zu besetzen.

Quelle

Eine Interessante Spekulation der SZ, oder nicht? Braafheid als Innenverteidiger? Lucio, Micho oder van Buyten vor dem Verkauf? So wie ich van Gaal einschätze trau ich ihm das durchaus zu…

Dieser Beitrag wurde unter News, Transfers abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s