Twente bestätigt: Edson Braafheid zum FC Bayern


Heute gibt es, zwischen all den Transfergerüchten, mal wieder etwas konkretes zu berichten. Wie der FC Twente Enschede bestätigt hat, wechselt Edson Braafheid zur kommenden Saison zum FC Bayern (> siehe hier).

Der 26-jährige Verteidiger soll am Donnerstag zur sportmedizinischen Untersuchung nach München kommen, und anschließend einen Vier-Jahresvertrag unterschreiben. Die Ablösessumme soll rund zwei Millionen Euro betragen.

Für den FC Bayern ist Braafheid nach Mario Gomez (VFB Stuttgart / 30 Mio), Ivica Olic (Hamburger SV / ablösefrei), Anatolij Tymoschtschuk (Zenit St. Petersburg / 11 Mio), Alexander Baumjohann (Gladbach / ablösefrei), Andreas Görlitz (Karlsruher SC / war ausgeliehen) und Danijel Pranjic (SC Heerenveen / ??) der siebte Neuzugang. Dazu kommen die beiden Amateure Thomas Müller und Holger Badstuber.

Bei Pranjic fehlt zwar noch die Einigung mit seinem Verein SC Heerenveen. Aber schon am Montag weilte der Kroate in München zur obligatorischen sportlichen Untersuchung durch Dr. Müller-Wohlfahrt. Im Fall Braafheid gibt es auch noch keine offizielle Bestätigung seitens des FCB, dies wird aber sicher in den nächsten Tagen passieren.

Wer ist dieser Edson Braafheid? Ich muss zugeben, ich hab ihn bis zuletzt auch noch nicht gekannt.

Braafheid gilt als unauffälliger Spieler. Laut der SZ ist er der Typ Spieler der „fehlerfreie Pässe über 5,70 Meter“ anbietet. Betonung auf Fehlerfrei. Genau solche Spielertypen schätzt von Gaal, deshalb passt Braafheid perfekt ins Beuteschema des neuen Chef-Coach.

Er passt perfekt zu der Aussage von van Gaal, er wolle nicht jeden Spieler, sondern die gesamte Mannschaft jeden Tag besser machen. Dafür braucht er Spieler die sich unterordnen, die diszipliniert sind, die flexible sind und mehrere Positionen spielen können.

So im Fall Pranjic geschehen. Mit ihm hat man einen Linksverteidiger, linken Mittelfeldspieler und wenn es sein muss auch Linksaußen verpflichtet. Und nun kommit mit Braafheid ein Linksverteidiger – der aber auch durchaus in der Innenverteidigung auflaufen kann. Allein diese zwei Transfers zeigen worauf es van Gaal ankommt. Er will keine Einzelspieler im Team haben, er schätzt Spieler die „weniges überragend, dafür vieles sehr gut können“ (Zitat SZ).

Noch zu Braafheid’s bisheriger Karriere. Er ist in Surinam geboren und in Utrecht (Jugendinternat) zu einem schnellen und passsicheren Spieler ausgebildet worden. 2003/04 gab er sein Debüt für die Profimannschaft. Vier Jahre und über 80 Spiele später wechselte er im Januar 2007 zum FC Twente Enschede. Dort gelang es ihm schnell sich durchzusetzen und mittlerweile kommt er auch für diesen Klub auf über 76-Einsätze in der Eredivisie. Im Nationalteam feierte er am 11. Februar 2009, mit 26 Jahren, sein Debüt gegen Tunesien. Dort gilt er als künftige Stammkraft und hat Giovanni van Bronckhorst so gut wie verdrängt.

Zurück zur Kaderplanung. Es ist spannend was jetzt noch weiter passiert. Die Aussage von Hoeneß steht das noch ein rechter Verteidiger kommen soll. Aber warum dann Braafheid? Als Back-Up für Lahm? Auf jeden Fall ein guter Transfer. Endlich haben wir auch mal eine Alternative falls Lahm ausfällt. Ze Roberto, Schweinsteiger und Lell sind auf links ja nicht das Gelbe vom Ei.  Nun dürfen wir gespannt sein wie van Gaal mit Lahm plant. Ich hoffe er sieht ihn weiter als Linksverteidiger und auf rechts kommt noch ein weiterer Mann. Dann wären wir was die Abwehr angeht top besetzt.

Wir werden sehen. Der FC Bayern ist in den letzten Tagen was Transfers angeht für Überraschungen gut…

Dieser Beitrag wurde unter News, Transfers abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s